Haus am Spreebogen


Mitten in der schönen Altstadt von Fürstenwalde, direkt an der Spree, liegt das „Haus am Spreebogen“. 1998 als Jugendhaus für den benachbarten Ruderclub konzipiert, erwartet es heute seine Gäste mit 15 liebevoll eingerichteten Doppelzimmern und einem Appartement. Sieben hauseigene Bootsanlegeplätze ermöglichen die Anreise zu Wasser. Das Restaurant ist überregional bekannt, natürlich wegen seiner guten Küche, aber auch wegen seiner Lage direkt in der Stadt und dennoch mitten in der Natur. Die Spreeterrasse bietet einen überwältigenden Blick, ein wunderbaren Ort auch für eine Trauung. Auf der der 8500 Quadratmeter großen Wiese und dem angrenzenden Spreepark oder in einem der Veranstaltungsräume wie dem Blauen Salon, der XO Bar oder dem Wintergarten haben die Gäste verschieden Möglichkeiten, Tagungen oder Events zu feiern.

Jessica Manthei kocht im Restaurant mit Spaß und frischen Produkten Regionales und neue Kreationen aus der Brandenburger Küche. Gerichte eben, die ihre ganz eigene Note tragen. Die 28jährige bereichert bereits seit 2011 die Küche im Haus am Spreebogen, seit 2013 als Küchenchefin.


Ihre Ausbildung machte sie in den Restaurants der Bad Saarower Gastro GmbH, die verantwortlich sind für die Bewirtschaftung der Bad Saarower Therme. In den drei Restaurants der GmbH, dem „Bellevue“, dem „Aquamarin“ und dem „Park-Cafè“ verwöhnte sie die Gäste auf unterschiedlichste Weise. Im Restaurant „Bellevue“ setzt man auf die leichten Gerichte für den Energiekick aber auch auf deftige Hausmannskost. Das Restaurant „Aquamarin“ steht für kalorienarme, dafür aber vitamin- und nährstoffreiche Küche. Wie auch schon in den Restaurants ihrer Ausbildungszeit legt Jessica Manthei großen Wert auf erstklassige frische Produkte, die es ihr ermöglichen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Haus am Spreebogen


Altstadt 27
15517 Fürstenwalde/Spree
03361-596340


www.haus-am-spreebogen.de